zebra logo

DAS VISIBLE VALUE BLOG

Fertigung in der Luft- und Raumfahrt: Navigieren von Turbulenzen in stark regulierten Umgebungen

Beitrag von David Stain

30.11.2016 07:05:00

32008-BLOG-DE-Gliding-to-process-compliance-success-470x394-P1.jpg

Technologie zur Förderung von Konformität in Fertigung und Lieferkette der Luft- und Raumfahrt

Dank der geschäftlichen Globalisierung wächst der Markt für Flugreisen ständig, und weltweit sind immer mehr Flugzeuge im Einsatz. Gleichzeitig sorgt der wirtschaftliche Aufschwung in bestimmten Märkten, wie etwa Nahost und Asien, dafür, dass mehr Menschen sich Flugreisen leisten können.

Lieferanten und Hersteller müssen daher Möglichkeiten finden, ihre Kapazitäten zu steigern, Fertigungsbetriebe an Standorten weltweit zu errichten und die Ausgabe ihrer Lieferketten zu optimieren.

Die Luft- und Raumfahrt ist schon an sich eine komplexe Branche, und angesichts der kritischen Natur von Produkten, Anlagen und Verfahren ist die Erhaltung des Status quo schwierig genug, von Chancennutzung und Weiterentwicklung ganz zu schweigen.

Die größte Herausforderung für Hersteller in dieser Branche besteht darin, die Lieferkette zu verwalten, zu optimieren und zu kontrollieren, um die Produktion auf globaler Ebene steigern zu können. Fertigungsunternehmen sind daran interessiert, die gleichen Flugzeugmodelle an zahlreichen Standorten weltweit zu produzieren. Dabei müssen sie jedoch gewährleisten, dass an jedem Standort die gleichen hohen Produktionsstandards eingehalten werden. Im Fertigungsbereich muss es einen einheitlichen Prozess geben, damit Arbeiter – und ihre Manager – jeden einzelnen Schritt zur Montage eines Flugzeugs zuverlässig dokumentieren und abzeichnen.

Und dies gilt nur für die Inbetriebnahme. Im eigentlichen Betrieb wächst die Komplexität aufgrund von regelmäßigen Überholungen und Wartungen, die gemäß den Zertifizierungsregeln ausgeführt und dokumentiert werden müssen. Und da der Transfer jeder einzelnen Komponente von einem Flugzeug in ein anderes nachverfolgt und dokumentiert werden muss, steht die Verwaltung von Produktdaten zunehmend im Mittelpunkt.

Zugleich muss die Branche Maßnahmen gegen Fälschungen ergreifen, denn die Verwendung von nicht zertifizierten Komponenten kann tödliche Folgen haben. Die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und der lückenlose Ursprungsnachweis von Produkten können jedoch sehr zeitaufwendig und kostspielig sein. Die Fähigkeit, Prozesse zu überprüfen sowie in kürzester Zeit ungeeignete oder gefälschte Materialien oder Produkte zu isolieren, ist unerlässlich für die Qualitätssicherung.

Damit Fortschritt möglich ist, müssen Lieferanten und Hersteller bzw. Integratoren in der Lage sein, mit austauschbaren Beständen und Informationen zu arbeiten, denn nur so können Lieferkettenkompetenz und vollständige Konformität gewährleistet werden. Wer einen umfassenden Echtzeit-Überblick über die Lieferkette hat, kann schneller reagieren und Problemverwaltung in Risikominderung umwandeln.

Dadurch können kostspielige Ausfallzeiten vermieden werden, bei denen ein Flugzeug im Wert von 800 Millionen US-Dollar wegen eines Defekts im Kabinenbereich, der mit der Flugfähigkeit nicht das Geringste zu tun hat, am Boden bleiben muss. 

Moderne Technologie unterstützt bei der Überwachung, Diagnose und Behebung von Bestands- und Ausrüstungsproblemen, reduziert Ausfallzeiten und steigert die Liefereffizienz. Dank der automatischen Nachverfolgung von Beständen und Werkzeugen können Hersteller die Genauigkeit der Bestandsverwaltung verbessern, Wartungsdauer und -kosten verringern sowie für eine optimierte Überwachung von Ausrüstung und Komponenten sorgen, einschließlich Identität, Uhrzeit, Datum und Standort.

  • Überwachen, Messen und Verwalten von Abläufen in Echtzeit
  • Einfachere und effizientere Verwaltung des Produktsortiments
  • Unmittelbare Nachvollziehbarkeit von Material, Ausrüstung und Prozessen
  • Überwachen der Einheitlichkeit über mehrere Fertigungsstraßen hinweg

Um dies zu erreichen, muss jedes physische Objekt mit einer digitalen Identität oder Signatur versehen werden. Mithilfe einer Kombination aus mobilen Computern, Barcode-Druckern, Scannern, Tablets und RFID-Lesegeräten können Prozesse optimiert und Lieferkettenschwankungen vermieden werden. Durch die Einbindung der sich daraus ergebenden Transparenz in den Gesamtbetrieb wird Konformität gewährleistet, die Produktqualität gefördert und die Effizienz von Abläufen optimiert. Dabei kann auch die Sicherheit am Arbeitsplatz verbessert werden: Da wir aktive RFID-Tags zur Überwachung von Wartungspersonal einsetzen, wurden wir 2015 von Boeing als Zulieferer des Jahres ausgezeichnet.

Erfahren Sie, wie unsere Technologien Verbesserungen bei der Prozesskonformität ermöglichen. Laden Sie unser E-Book Konformität in intelligenter Fertigung herunter.

Topics: Fertigung, Luft-und Raumfahrt, Lieferkette, OEM, Barcodes, RFID